Partner
Novego
Zur Startseite

Unsere Partner und Förderer

ivp

 Partnerschaft mit der IVPNetworks

Bereich Versicherungen

Aus rechtlichen Gründen ist die folgende Aufzählung unserer Partner aus dem Bereich Versicherungen nicht vollständig. Bitte sprechen Sie uns deshalb persönlich auf weitere Referenzen an.

AXA DBV

 Partner der AXA und der DBV im Rahmen der „Patientenbegleitung Depression“

BKK Pfalz

 Partnerschaft mit der BKK Pfalz

schwenninger

 Partnerschaft mit der Schwenninger BKK

Novitas BKK

 Versorgungsprojekt mit der Novitas BKK

KKH

 Studienunterstützung durch die KKH Kaufmännische Krankenkasse

BMW

 Partnerschaft mit der BMW BKK im Rahmen des Programms „4Balance“


 Hausarztzentrierte Versorgung


Bereich Versorgung

Mit folgenden ambulanten Einrichtungen, Kliniken und Verbänden arbeiten wir im Bereich der Produktentwicklung sowie im Rahmen von Versorgungsmodellen eng zusammen. Darüber werden unsere Programme von vielen weiteren hausärztlichen, kardiologischen und psychotherapeutischen Praxen eingesetzt.

Hausaerzteverband Niedersachsen Hausaerzteverband Braunschweig

 Strategische Kooperation mit den Hausärzteverbänden Niedersachsen und Braunschweig

Elektrophysiologie Bremen

 Entwicklungszusammenarbeit mit der Elektrophysiologie Bremen am Klinikum Links der Weser

Klinikum Wahrendorff

 Kooperation mit dem Klinikum Wahrendorff zur Überbrückung von Wartezeiten

Patienten des Klinikums Wahrendorff können seit 2012 zur Überbrückung der Wartezeit auf einen stationären Behandlungsplatz auf eigenen Wunsch kostenfrei das Novego Online-Unterstützungsprogramm nutzen.


Bereich Wissenschaft

Die wissenschaftliche Evaluation unserer Programme ist uns ein großes Anliegen. Unser wichtigster unabhängiger Forschungspartner ist die Leuphana Universität Lüneburg.

Leuphana EU foerdert Niedersachsen EU foerdert Niedersachsen

 Wissenschaftliche Zusammenarbeit mit der Leuphana Universität Lüneburg

Universitätsmedizin Göttingen

 Studienkooperation mit der Universitätsmedizin Göttingen

Im Rahmen einer Studienkooperation mit der Leuphana Universität Lüneburg (s. o.) und der Universitätsmedizin Göttingen werden derzeit die Effekte des Novego Online-Programms „Depression" bei Patienten der Kardiologie mit depressiver und/oder angstbezogener Begleitsymptomatik untersucht. Im Fokus stehen Patienten mit Herzrhythmusstörungen, aber auch Infarktpatienten werden in die Untersuchung einbezogen. Die Einsteuerung der Patienten erfolgt unter der Leitung von Professor Dr. Christoph Herrmann-Lingen, Direktor der Abteilung für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie am Zentrum Psychosoziale Medizin der Universität Göttingen.